die härte von blau

Anhand jeweils eines Schmuckstückes, versehen mit einem blauen Mineral oder Edelstein für jeden Härtegrad, spüre ich der Frage nach der Härte von Blau nach.

Die Wissenschaft von Mineralen bietet zur Edelsteinbestimmung unter anderem eine Härteskala von 1 bis 10, die so genannte Ritzhärte oder auch Mohshärte. Der Wiener Mineraloge Friedrich Mohs hat diese Skalierung vor mehr als 170 Jahren als Bestimmungshilfe von Mineralien eingeführt.

1 ist der weichste (Talk), 10 der härteste Grad (Diamant), wobei die Mineralien der aufeinander folgenden Stufen die der geringeren Stufe ritzen. Gleichharte ritzen einander nicht.

Mineralien der Mohshärten 1 bis 2 finden aufgrund ihrer Weichheit in der Schmuckherstellung selten Verwendung.

Basierend auf einer gemeinsamen Grundform, dem Füllhorn, variieren die Ringe das Thema, sind unterschiedlich im verwendeten Material und verschieden in Blauton und Schliff der in sie eingearbeiteten Steine. 10 Ringe, einer für jeden Härtegrad, die zusammen die große Bandbreite von Blau bei Mineralien und Edelsteinen aufzeigen. So vielfältig wie das Blau, so vielfältig sind auch die Ringe.

Vivianit (Talk) in unbearbeitetem Zustand